Staatliche Förderung für mehr Energieeffizienz

Klimawandel, Energieeffizienz und CO2-Steuer beschäftigen Unternehmen und die Gesellschaft. Einsparpotenzial bei Energie, Kosten und umweltschädlichen CO2-Emissionen gibt es beim Thema Heizen. Pluspunkt: Die Bundesregierung fördert den Heizungstausch mit bis zu 40 Prozent… Die Bundesregierung hat zum Jahreswechsel detailliert darüber informiert, wie das Klimaschutzprogramm 2030 mit seinen Förderprogrammen dafür sorgt, dass jede und jeder mit [...]

2020-02-08T13:22:14+00:0016. März 2020|Tipps & Urteile, Unternehmensberatung|

Haftung im Beratungsgespräch

Dienstleistern mit beratender, vermittelnder oder verwaltender Tätigkeit kommt ein Fehler womöglich teuer zu stehen. Denn bereits ein kleines Versehen kann unter Umständen einen immensen finanziellen Schaden für den Auftraggeber bedeuten. Wer kommt dafür auf und wie ist die Haftung bei Beratungsgesprächen geregelt?... Menschen in beratenden, vermittelnden und verwaltenden Berufen haften für ihre Aussagen gegenüber [...]

2020-02-08T13:20:09+00:002. März 2020|Tipps & Urteile|

Bußgeld: Besser gleich bezahlen

Temposünder, Rotfahrer und andere Verkehrsteilnehmer, die es mit der Straßenverkehrsordnung (StVO) nicht so genau nehmen, werden – im Inland wie im Ausland – regelmäßig zur Kasse gebeten. Bußgeldbescheide sind wahrscheinlich neben Rechnungen die unbeliebteste Post. Zum Glück kann man ihnen widersprechen... Oft ist es aber besser, die Kröte zu schlucken und das geforderte Bußgeld [...]

2019-08-29T23:30:41+00:003. Februar 2020|Tipps & Urteile|

Digitales Leben – Internet-Erfahrungen von Privatpersonen und Selbstständigen

Alltag ohne Internet? Weder privat noch beruflich ist heutzutage ein Leben ohne das www, das World Wide Web, noch vorstellbar. Kein Wunder also, dass laut einer aktuellen, repräsentativen Umfrage der ARAG gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Kantar TNS 75 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung das Internet intensiv nutzen – mehrfach in der Woche oder sogar täglich... [...]

2019-08-29T23:25:31+00:003. Januar 2020|Tipps & Urteile|

Darf ein Kostenvoranschlag etwas kosten?

Bei vielen Handwerksbetrieben sind Kostenvoranschläge üblich. So wissen die Kunden, was auf sie zukommt, und es entsteht später kein Streit um den Preis. Aber: Darf ein Kostenvoranschlag etwas kosten? § 632 des Bürgerlichen Gesetzbuches besagt: Im Zweifelsfall nein. Geld für einen Kostenvoranschlag zu verlangen, ist aber auch nicht verboten... Handwerker können mit ihren potentiellen [...]

2019-08-29T23:22:37+00:0016. Dezember 2019|Tipps & Urteile|

Urlaubsanspruch/Urlaubsverfall

Was passiert mit den nicht in Anspruch genommenen Urlaubstagen von Arbeitnehmern, was müssen Arbeitgeber beachten? In einem aktuellen Urteil hat das Landesarbeitsgericht Köln entschieden: Der Urlaubsanspruch eines Arbeitnehmers zum Ende eines Kalenderjahres erlischt regelmäßig nur dann am Ende des Kalenderjahres, wenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer zuvor über seinen Urlaubsanspruch und die Verfallfristen belehrt hat... [...]

2019-08-29T23:21:15+00:002. Dezember 2019|Tipps & Urteile|

Ärger mit dem Online-Ticket?

Immer öfter werden Hotelzimmer, Flüge und Zugreisen online gebucht. Schnell und praktisch - und Hotelvoucher, Tickets etc. liegen dann auf dem Smartphone, meist in einer digitalen Dokumentenmappe. Doch was passiert, wenn der Akku gerade beim Check-in schlapp macht und welche Widerrufsrechte gelten bei Online-Buchungen? Das sollten Geschäfts- und Privatreisende rund um leere Akkus, Tippfehler [...]

2019-08-29T23:16:14+00:004. November 2019|Tipps & Urteile|

Rauchmelder: Wer haftet bei Fehlalarm?

Rauchmelder können Leben retten. Manchmal nerven die kleinen weißen Kästen aber auch – ganz besonders, wenn sie laut Alarm schlagen, ohne dass eine tatsächliche Gefahr vorliegt. Doch wer zahlt den Feuerwehreinsatz, wenn der Grund für das Ausrücken ein schlichter Fehlalarm war?... Fehlalarm in privat und gewerblich betriebenen Räumen In der Regel übernimmt die Feuerwehr [...]

2019-08-29T23:13:46+00:0015. Oktober 2019|Tipps & Urteile|

Ablehnung von Homeoffice kein Kündigungsgrund

Das Weisungsrecht des Arbeitgebers reicht nicht aus, um einem Arbeitnehmer einseitig einen Telearbeitsplatz im Homeoffice zuzuweisen. Verweigert dieser die Telearbeit, ist das kein ausreichender Kündigungsgrund, so entschied das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg. Worum ging es bei Gericht? Ein Teilbetrieb in Berlin, in dem ein Ingenieur arbeitete, wurde geschlossen. Der Arbeitgeber bot ihm an, zunächst zwei Jahre [...]

2019-08-29T23:11:19+00:001. Oktober 2019|Tipps & Urteile|

Rechte von Flugreisenden bei Verspätungen und Annullierungen

Auch wenn das Thema Fliegen derzeit im Rahmen des Klimaschutzes verstärkt diskutiert wird - immer mehr Menschen fliegen – ob zu einem wichtigen Geschäftstermin, einem Städtetrip oder in den wohlverdienten Urlaub. Entsprechend hoch ist das Flugaufkommen, Flugausfälle und -verspätungen sind dabei keine Seltenheit. Welche Rechte haben Flugreisende dabei? ... Welche Rechte haben Fluggäste? Innerhalb [...]

2019-08-29T23:06:49+00:002. September 2019|Tipps & Urteile|