Unterschied Mangel und Schaden – Auswirkungen auf die Haftung für Handwerksbetriebe

Auch dem sorgfältigsten Mitarbeiter kann hin und wieder ein Missgeschick passieren – mit mehr oder weniger schweren Folgen. Vor allem Handwerker sind einem besonders hohen Risiko ausgesetzt, Schäden bei Dritten zu verursachen. Doch wann genau handelt es sich um einen Mangel und wann um einen Schaden? Wo liegt der Unterschied und wer haftet für [...]

2019-08-29T23:28:34+00:0013. Januar 2020|Unternehmensberatung|

Digitales Leben – Internet-Erfahrungen von Privatpersonen und Selbstständigen

Alltag ohne Internet? Weder privat noch beruflich ist heutzutage ein Leben ohne das www, das World Wide Web, noch vorstellbar. Kein Wunder also, dass laut einer aktuellen, repräsentativen Umfrage der ARAG gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Kantar TNS 75 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung das Internet intensiv nutzen – mehrfach in der Woche oder sogar täglich... [...]

2019-08-29T23:25:31+00:003. Januar 2020|Tipps & Urteile|

Darf ein Kostenvoranschlag etwas kosten?

Bei vielen Handwerksbetrieben sind Kostenvoranschläge üblich. So wissen die Kunden, was auf sie zukommt, und es entsteht später kein Streit um den Preis. Aber: Darf ein Kostenvoranschlag etwas kosten? § 632 des Bürgerlichen Gesetzbuches besagt: Im Zweifelsfall nein. Geld für einen Kostenvoranschlag zu verlangen, ist aber auch nicht verboten... Handwerker können mit ihren potentiellen [...]

2019-08-29T23:22:37+00:0016. Dezember 2019|Tipps & Urteile|

Urlaubsanspruch/Urlaubsverfall

Was passiert mit den nicht in Anspruch genommenen Urlaubstagen von Arbeitnehmern, was müssen Arbeitgeber beachten? In einem aktuellen Urteil hat das Landesarbeitsgericht Köln entschieden: Der Urlaubsanspruch eines Arbeitnehmers zum Ende eines Kalenderjahres erlischt regelmäßig nur dann am Ende des Kalenderjahres, wenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer zuvor über seinen Urlaubsanspruch und die Verfallfristen belehrt hat... [...]

2019-08-29T23:21:15+00:002. Dezember 2019|Tipps & Urteile|

Digitalisierung – Chancen für den Handel

Während andere Branchen schon länger von den Technologien der Digitalisierung profitieren, hängt der Handel noch etwas hinterher. Dennoch zeigen Studien, dass sich die Digitalisierung im Handel im Aufwind befindet und aktuell der bestimmende Trend ist. Welche Chancen bietet die Digitalisierung für Händler? ... Wer die Chancen der Digitalisierung richtig nutzt, kann nicht nur seinen [...]

2019-08-29T23:18:06+00:0018. November 2019|Unternehmensberatung|

Mitgliederversammlung beschließt am 9.10.2019 moderate Beitragserhöhung sowie die Neufassung der Satzung und Beitragsordnung

Seit 2015 hat die ordentliche Mitgliederversammlung am 09.10.2019 unter anderem erstmals wieder eine moderate Beitragserhöhung beschlossen, um insbesondere den allgemein gestiegenen Kosten entgegenzuwirken und die finanzielle Basis des Vereins weiterhin langfristig zu sichern. Der Beitrag steigt jährlich um 3 € auf 18 €. Die Beitragserhöhung wurde zudem mit der Maßgabe beschlossen, dass diese für [...]

2019-11-15T12:36:30+00:0015. November 2019|Wirtschaftsnachrichten|

Ärger mit dem Online-Ticket?

Immer öfter werden Hotelzimmer, Flüge und Zugreisen online gebucht. Schnell und praktisch - und Hotelvoucher, Tickets etc. liegen dann auf dem Smartphone, meist in einer digitalen Dokumentenmappe. Doch was passiert, wenn der Akku gerade beim Check-in schlapp macht und welche Widerrufsrechte gelten bei Online-Buchungen? Das sollten Geschäfts- und Privatreisende rund um leere Akkus, Tippfehler [...]

2019-08-29T23:16:14+00:004. November 2019|Tipps & Urteile|

Rauchmelder: Wer haftet bei Fehlalarm?

Rauchmelder können Leben retten. Manchmal nerven die kleinen weißen Kästen aber auch – ganz besonders, wenn sie laut Alarm schlagen, ohne dass eine tatsächliche Gefahr vorliegt. Doch wer zahlt den Feuerwehreinsatz, wenn der Grund für das Ausrücken ein schlichter Fehlalarm war?... Fehlalarm in privat und gewerblich betriebenen Räumen In der Regel übernimmt die Feuerwehr [...]

2019-08-29T23:13:46+00:0015. Oktober 2019|Tipps & Urteile|

Ablehnung von Homeoffice kein Kündigungsgrund

Das Weisungsrecht des Arbeitgebers reicht nicht aus, um einem Arbeitnehmer einseitig einen Telearbeitsplatz im Homeoffice zuzuweisen. Verweigert dieser die Telearbeit, ist das kein ausreichender Kündigungsgrund, so entschied das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg. Worum ging es bei Gericht? Ein Teilbetrieb in Berlin, in dem ein Ingenieur arbeitete, wurde geschlossen. Der Arbeitgeber bot ihm an, zunächst zwei Jahre [...]

2019-08-29T23:11:19+00:001. Oktober 2019|Tipps & Urteile|